Leitwerk SAM TEAM wächst: Ressourcen & Portfolio

Das SAM Team der Leitwerk AG wächst weiter: Eine weitere Ressource durchläuft seit Oktober diesen Jahres die ca. 12 Monate dauernde Basis Ausbildung zum SAM Junior & License Consultant.
Für Q1 2015 konnte eine weitere Verstärkung mit langjähriger Praxiserfahrung für den Standort Karlsruhe gewonnen werden.
Zusätzlich wird aktuell in die Ausbildung von 2 weiteren technischen Mitarbeitern im Bereich Discovery, Inventory und License Intelligence Systemen investiert.

Alle Team Mitgleider erhalten neben den erforderlichen SAM & Licensing Zertifizierung weiterführende Ausbildung u.a. zu ITIL v3, PRINCE2 und div. Softskills.
Um den Titel “Senior Consultant” zu erreichen, müssen die Berater(innen) neben mind. 5 Jahren SAM Praxiserfahrung, eine anspruchsvolle Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer KPMG bestehen (KPMG SAM Expert), welche im Vorfeld ein umfangreiches Studium und Trainingsmaßnahmen erfordert. Die Prüfung muss mind. alle 24 Monate erneut abgelegt werden, um die Zertifizierung aufrecht zu erhalten.
“Mit diesen umfangreichen Investitionen in unsere Berater, können wir unseren Kunden ein Höchstmaß an Kompetenz und Qualität, und somit maximalen Mehrwert und Sicherheit bieten”

Microsoft veröffentlicht neues Lizenzmodell für Windows Desktop OS

imageMicrosoft hat eine grundlegende Neuerungen im Lizenzmodell für das Windows Desktop Betriebssystem veröffentlicht.
Erstmals in der Geschichte von Windows ist die Lizenzierung pro Benutzer möglich.
Betrachtet man die Entwicklung des Nutzungsverhaltens bei den Usern (in der Regel greifen User von immer mehr Geräten auf IT Services zu), eine logische Konsequenz von Microsoft.

Allerdings stellt man bei genauer Betrachtung schnell fest, dass die “per Device” Lizenz noch nicht ganz vom Tisch ist. Computer die Windows auch lokal ausführen können, benötigen nach wie vor eine qualifizierende OEM Lizenz, welche an das Gerät (die Hardware) gebunden ist.
Auch trifft die Bezeichnung “Lizenz” nur bedingt zu, vielmehr handelt es sich um eine SA – Software Assurances die einem User zugewiesen wird. Im Vergleich zur klassischen Lizenz besteht kein unbefristet Nutzungsrecht (perpetual License), sondern ein mit der Laufzeit der SA verknüpftes Nutzungsrecht.

Die Windows “User” SA ist vorerst nur im Bundle mit der Microsoft ECS “Enterprise Cloud Suite” erhältlich, welche auch Office 365 und EMS “Enterprise Mobility Suite” beinhaltet.
MS schafft so neue Anreize, um sich dem Thema “Cloud” aus anderen Motiven zu nähern.

Die Beschaffung von ECS ist vorerst nur innerhalb eines EA “Enterprise Agreement” Vertrag möglich. Abhängig von bereits vorhandenen Lizenzen steht die Suite als “ECS Add-on” oder “ECS USL” (User Subscription License) zur Verfügung.
Wie alle Software Produkte die innerhalb eines EA beschafft werden, ist die bereits erwähnte SA “Software Assurance” grundsätzlich enthalten. Diese muss alle 3 Jahre mit dem EA Renewall verlängert werden.
Bei den User basierten “Hybrid-Cloud” Lizenzmodellen (z.B. Office365, Visio for O365 usw) ist im Vergleich zu den alten Device basierten “on-Preise” Modellen die Nutzung fest an die SA gebunden. Dies bedeutet u.a. eine festere Bindung an die MS Verträge, sowie Verlust in der Flexibilität beim Vertragsmanagement und Verhandlungen mit dem Hersteller. Allerdings sollte dies für die meisten Unternehmen, die sich strategisch für einen EA entschieden haben, nicht allzustark ins Gewicht fallen.

Für das Lizenzmanagement (LM) bedeutet das neue Lizenzmodel unter Umständen einige organisatorische Herrausforderungen. Wie weitreichend diese sind, hängt von dem Reifegrad des aktuellen LM und des eingesetzten SAM Tools ab.

Fazit: Das neue Lizenzmodell kann für viele Unternehmen ein großes Einsparpotential bei gleichzeitigem Mehrwert bedeuten, sollte jedoch aus strategischer Sicht sorgfältig analysiert und individuell betrachtet werden. In vielen Fällen könnte sich das Model langfristig auch als Fehlentscheidung entpuppen.
Wie immer empfiehlt es sich neben dem “Lizenzverkäufer” (LAR/LSP) des Vertrauens einen unabhängigen Berater zu konsultieren.

MS Link

Lizenzmanagement Praktiker Workshop + Microsoft Lizenzierungs-Update am 29.09.2014

Termin: 29.09.2014 *Garantietermin* / 13.01.2015
Ort: CONNECT Schulungscenter, 79108 Freiburg, Bebelstr.17
Dauer: 1 Tag
Zeiten: 9:00 – 16:30 Uhr
Preis: 580,-€
Referent: Marcel Lepkojis

Zielgruppe: Lizenzmanager, SAM Praktiker

Inhalte:
1. Lizenzmanager im Mittelstand (Allgemeine Herausforderungen und Lösungsoptionen im Lizenzmanagement)
– Einleitung: Status License Compliance und SAM am Markt
– Aufgaben & Pflichten des Lizenzmanagers / Abgrenzung
– Interne Positionierung
– Spezielle Herausforderungen im Mittelstand + Lösungsoptionen
– Erforderliche technische, soziale, organisatorische Kompetenzen
– Werkzeuge und Arbeitsmittel für das Software Asset Management
– Erforderliches Maß „Herstellerspezifisches Lizenzierungs – Knowhow“ und Alternativen
– Strategisches Lizenzmanagement (SAM 2.0)
2. Update Microsoft Lizenzierung 2014 + Ausblick 2015/2016 „alles neu“
– Windows Desktop Betriebssysteme (Änderungen SA & Upgradepfad)
– Lizenzierung von virtuellen Desktops
– Windows Server 2012R2 External Connector
– Update „Qualifizierte Geräte“ in einem Lizenzvertrag (BYOD, Externe Nutzer, Erfüllungsgehilfen …)
– Ausblick: Umfassende Umstellung der bisher bekannten Microsoft Vertragsmodelle (das Ende von Select+, EA, EAS…)

Zusammenfassung und Diskussion

Schriftliche Anmeldung an: schulung@it-connect.de

Microsoft Licensing Deep Dive Workshop für Fortgeschrittene am 25.02.2015

Termin: 25.02.2015
Ort: CONNECT Schulungscenter, 79108 Freiburg, Bebelstr.17
Dauer: 1 Tag
Zeiten: 9:00 – 17:00 Uhr
Preis: 600,-€
Referent: Marcel Lepkojis

Zielgruppe: Personen mit vorhandenem Microsoft Lizenzierungs-Wissen (Basis/MLP/)
Bei einem Audit ist es meisten nicht die einfache Differenz zwischen installierter und lizenzierter Software, die für negative Überraschungen sorgt. Selbst nutzungsabhängige Themen wie „Virtualisierung“ oder „Serverbasierte Anwendungen“ sind mittlerweile großflächig am Markt durchgedrungen, und werden nur noch selten als “Unterlizenzierung” identifiziert.
Es liegt in der Natur eines jeden Prüfers, etwas aufdecken zu wollen: Wird man in den oberen Schichten nicht fündig, wird tiefer gegraben.
Zunehmend decken Audits Missstände in Bereichen auf, deren Lizenzbedingungen seit Jahren existieren, in der Praxis jedoch kaum beachtet, und vom Hersteller bisher „großzügig“ ausgelegt wurden. Hintergrund für die großzügige Auslegung waren zu einem unklare Formulierungen in den Produktnutzungsrechten, zum anderen die Tiefe des erforderlichen technischen Knowhows.

Auf Fragestellungen dieser Art, sollte man in Zukunft vorbereitet sein:
• wie verteilen Sie Ihre Druckertreiber?
• wird der Tonerstand Ihrer Druckers angezeigt/überwacht?
• wie erhalten Ihre Netzwerkgeräte wie z.B. Switche, Sensoren, Drucker usw. eine IP Adresse?
• werden Jobs direkt oder stapelweise in die SQL Datenbank transportiert?
• Welche Sanktionen oder technische Regulierungen wird für den Zugriff auf System XY angewendet?
• Welche Funktionen sind innerhalb der Exchange Benutzerpostfächer aktiviert?
• uvm…

Fehlt Ihnen bei einer dieser Fragen der logische Bezug zur Microsoft Lizenzierung?
Dann wird Ihnen dieser Deep Dive Workshop wertvolles Wissen vermitteln, um Ihre Aufgaben als Lizenzmanager noch kompetenter zu meistern.

Inhalt:

• Device CAL Modell – wann brauche ich eine CAL ?
• Disaster Recovery Rights (Server)
• Failover-Server Rights (SQL 2008-2012R2, 2014)
• Backup & Replication Tools aus Sicht der MS PUR
• Pooling/ Update der Multiplexing Politik bei SQL
• Externe Zugriffe – Definition, Abgrenzung, Lizenzoptionen (WinServer)
• SA – License Mobility – Definition, Abgrenzung, Regeln
• Roaming Use Rights
• Office365E-x zur Lizenzierung bei lokalem Einsatz

Produktkategorien: Windows Server, SQL, Office

Die Erläuterung der Themen erfolgt anhand von Fallbeispielen, Simulationen und Praxis-Berichten aus SAM Projekten.

Neue Termine für SAM Breakfast Workshops in Karlsruhe, Freiburg & Appenweier

Auf Wunsch unserer Kunden haben wir nochmal kurzfristige SAM Breakfast Termine aufgesetzt.
Wie immer wird die Teilnehmerzahl gering gehalten, um auch spezifische Fragen behandeln zu können.

Referent: Hr. Holger Kischlat (CONNECT SAM Team / SAM Account Manager)

Anmeldung: sek@leitwerk.de

20140518-020504.jpg

Vortrag bei Event “Compliance im Mittelstand”

Termine in Freiburg – Karlsruhe – Appenweier

Neben Themen wie Haftung, Datenschutz, Risikomanagement und BSI sind wir mit dem Thema “Lizenzrecht” durch einem Vortrag vertreten. Die Referenten setzen sich aus Juristen, TÜV Zert. Compliance Beratern, BSI Auditoren zusammen.
Von Seiten des CONNECT SAM Teams ist Marcel Lepkojis als Referent vertreten.

Veranstalter ist die ORGAteam GmbH
Preis: 199€ p.P
Infos unter http://www.leitwerk.de

SAM Beitrag von CONNECT bei Event “Zukunft nach XP” am 20.03.14

Einladung_Windows XP_ 2014_03_mail

Referent: Holger Kischlat (Connect – SAM Account Manager)

econo Wirtschaftsmagazin berichtet über unseren SAM Vortrag im cyperforum

Einer mit Überblick!

… lautet die Überschrift des Artikels im Wirtschaftsmagazin econo, darunter ein Bild des Referenten Marcel Lepkojis. Gleich eine ganze Seite war in der Dezember Ausgabe dem Fachvortrag gewidmet. Auch wenn der Artikel eine fachliche Aussage zur Windows Lizenzierung unvollständig darstellt, freuen wir uns dennoch über das Interesse und den öffentlichen Zuspruch.
>
20140719-234001-85201821.jpg

CONNECT – M.Lepkojis, erneut als Gastreferent bei der Microsoft SAM Academy 2014

Auch in 2014 wird die CONNECT C&N GmbH, vertreten durch Marcel Lepkojis (Leiter Fachbereich “Compliance”), als Gastreferent bei der Microsoft SAM Academy referieren. Zu dem Thema Prozesse und SOM werden angehende SAM Berater bei Ihrem Weg in die Praxis unterstützt.
Microsoft investiert jährlich in zahlreiche Classroom Trainings, mit dem Ziel die durchschnittliche Beratungs-Qualität an Markt zu verbessern. In 2013 haben ca. 80 Personen die Academy durchlaufen. Insgesamt umfasst der Ausbildungsplan 10-15 Trainingstage in den Räumen der Microsoft Deutschland GmbH in München/Unterschleißheim.

Neue Termine: CONNECT SAM & Breakfast Workshops in 3 Städten (KA, FR, APP)

Nach dem positiven Feedback der Teilnehmer der letzten Events, und der aktiven Nachfrage nach weiteren Terminen, finden im Februar 2014 insgesamt 3 weitere SAM Workshops in Karlsruhe, Freiburg und Appenweier statt. Zu Kaffee und Croissant erhalten Teilnehmer einen Überblick zur aktuellen Marktsituation, Audit-Maßnahmen der Hersteller, Hinweise zu zahlreichen Lizenzfallen sowie entsprechende Handlungsempfehlungen zum sicheren und wirtschaftlichen Umgang mit Softwarelizenzen.
Nach dem Workshop können Sie Ihre interne Lizenzsituation besser einschätzen, und können auf evtl. Risiken mit Maßnahmen reagieren.

Referent: Hr. Marcel Lepkojis (SAM Senior Consultant)

Zielgruppe sind IT Verantwortliche, Administratoren und Manager von mittelständischen Unternehmen mit 25-700 PC Arbeitsplätzen.

Teilnehmeranzahl ist wie immer auf max. 8 Unternehmen, max 12 Personen beschränkt.

Unkostenbeitrag liegt bei 199,- € inkl. Verpflegung (Frühstück+Getränke)

20131117-072228.jpg



Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.